IM STUDIUM NETZWERKEN - ABER WIE?

Das Thema „Netzwerken im Studium“ ist ein besonders wichtiges Thema, welches häufig von Studierenden unterschätzt wird. Nicht selten begegnet uns der Begriff „Vitamin B“, mit dem uns signalisiert wird: Viele Optionen werden einem durch persönliche Kontakte ermöglicht. Aber wie genau kann man im Studium richtig netzwerken?


Studierendennetzwerke und Gruppen

owohl an der Universität und an den Fakultäten sowie in sozialen Netzwerken gibt es Gruppen, in denen man sich mit anderen Studierenden austauschen kann. Auf sozialen Netzwerken, wie beispielsweise Facebook und Studydrive, gibt es universitäts- und fachspezifische Gruppen, auf denen man Informationen zu wichtigen Veranstaltungen, Workshops und Weiterbildungsmöglichkeiten erhalten kann. An der Bergischen Universität Wuppertal kann man hier beispielhafte Gruppen finden. Die Teilnahme an diversen Gruppen ermöglicht das Knüpfen neuer und wichtiger Kontakte und kann den späteren Berufseinstieg positiv beeinflussen!


Career Service der Universität

Nicht zu vergessen ist die Karriereberatung der eigenen Universität. Zusätzlich zur Beratung und reinen Informationsveranstaltungen werden Veranstaltungen und Workshops angeboten, die das Netzwerken ermöglichen. Hierzu gehören bei dem Career Service der Bergischen Universität Wuppertal beispielsweise die Exkursionswochen, die Fragerunde am Ende eines Karriere Talks oder die Recruiting Tage. Da die aktuellen Umstände es nicht anders ermöglichen, handelt es sich nun vermehrt um digitale Vernetzungsmöglichkeiten, wie beispielsweise die digitale Recruitingwoche, die ab dem 17.05.21 startet. Informiert euch gut über die digitalen Angebote eurer Universität!


Digitale Business-Netzwerke

Karrierenetzwerke wie Xing/LinkedIn sind soziale Netzwerke, die es ermöglichen berufliche Kontakte zu knüpfen, freie Stellen zu suchen und aus Sicht des Arbeitgebers, diese Stellen zu besetzen. Man erstellt ein Nutzerprofil, welches einem digitalen Lebenslauf ähnelt und ist quasi „dauerhaft“ auf dem Arbeitsmarkt verfügbar. Hierdurch erhalten Personaler die Möglichkeit euch direkt zu kontaktieren und ihr habt die Möglichkeit die dort vorhanden Stellenmärkte zu nutzen. Um eure Chancen zu erhöhen sollte das Nutzerprofil professionell und aktuell sein!


Angebote der Fakultäten/Fachschaften

Auch die Fakultäten und Fachschaften selbst bemühen sich die Vorbereitung auf das spätere Berufsleben zu ermöglichen. Ihr findet Hinweise zu Informationsveranstaltungen, Karrieremessen, Workshops und anderen Angeboten der Fakultät, bei denen ihr euch einerseits vernetzen, andererseits aber auch auf das Berufsleben vorbereiten könnt!

Beispielhafte Informationsseiten:
Informationsveranstaltungen
wort-ort. Die Schreibwerkstatt der FK1

Es gibt diverse Möglichkeiten sich im Studium zu vernetzen. Sei es in Studierendenorganisationen, digitalen Netzwerken, auf der Arbeit oder auch an Karrieretagen. Ein früher Start schadet hierbei nicht, da man Kontakte knüpfen kann, die für ein späteres Praktikum, eine Werkstudententätigkeit oder Abschlussarbeiten von Vorteil sein können! Beachtet hierbei, dass die gewählte Networking-Methode zu euch passt. Dies bezieht sich auf eure zeitliche Verfügbarkeit, auf euer Studienfach bzw. eure Branche sowie auf euren Charakter. Viel Erfolg bei dem Vernetzen!


© 2020 - Bergische Universität Wuppertal

Datenschutz

Impressum